Patientenschutz vs. Verteidigungsrechte von Ärzten

20.03.2019 - Der Gesetzgeber schafft immer mehr Detailregelungen, die den zentralen Bedeutungsgehalt des Patientenschutzes und den hiermit flankierenden Schutz der ärztlichen Schweigepflicht betonen.

Zugleich bleiben grundlegende strafprozessuale Fragen ungeklärt, die Verteidigungsrechte eines im Ermittlungsverfahren beschuldigten Arztes betreffen und massiv einschränken. Dieser Zustand ist unakzeptabel!

VBB-Partner Dr. Brockhaus befasst sich mit diesem Konflikt in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift für Medizinstrafrecht (medstra 2019, S. 80-85), die auf einem Vortrag aufbaut, den er im Rahmen des 30. Nordseetreffens der Deutschen Strafverteidiger e.V. am 08.09.2018 in Varel gehalten hat.