Rechtsanwälte

Dr. Hjalmar Mahn

Rechtsanwalt
Partner

Dr. Hjalmar Mahn berät und vertritt Individualpersonen und Unternehmen in allen Bereichen des Wirtschafts- und Steuerstrafrechts. Seine Schwerpunkte liegen insbesondere im Bereich der Kapitalmarkt- und Wertpapierstraftaten sowie im IT-Strafrecht. Daneben ist Rechtsanwalt Dr. Mahn in der Compliance-Beratung großer und mittelständischer Unternehmen tätig. Ein Schwerpunkt liegt in der Beratung und Vertetung diverser überregional tätiger Unternehmen, insbesondere aus dem Bereich der Immobilienwirtschaft.

Daneben ist Herr Dr. Mahn Autor von Veröffentlichungen und Buchbeiträgen sowie als Dozent der Justizakademie NRW tätig.

Beruflicher Werdegang
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms Universität Bonn
  • Wissenschaftliche Mitarbeit an der TU Dresden
  • Referendariat beim Landgericht Düsseldorf
  • Wissenschaftliche Mitarbeit in der Kanzlei Wessing II Verjans von 1998 bis 2001
  • Rechtsanwalt in der Kanzlei Wessing II Verjans seit 2001
  • Promotion zum Dr. iur. im Jahr 2005
  • Rechtsanwalt in der Kanzlei VBB Rechtsanwälte seit 2006, ab 2008 als Partner
Schwerpunkte
  • Kapitalmarktstrafrecht
  • IT- & Internetstrafrecht
  • Datenschutzstrafrecht
Sprachen
  • Deutsch
  • Englisch
Mitgliedschaften
  • Deutscher Anwaltverein e.V.
  • Arbeitsgemeinschaft Strafrecht des DAV
Bücher & Buchbeiträge

Vernehmung von WIrtschaftsprüfern / Ombudspersonen / Internen Ermittlern als Zeugen (Kap. 7), in: Gerst (Hrsg.), Zeugen in der Hauptverhandlung, 2. Aufl. Hamburg 2020

Vermögensabschöpfung § 11, in: Minkoff/Sahan/Wittig (Hrsg.), Konzernstrafrecht, München 2020

IT-Strafrecht (Kap. 10), in: Böttger (Hrsg.), Wirtschaftsstrafrecht in der Praxis, 2. Aufl. Bonn 2015

IT-Strafrecht (Kap. 10), in: Böttger (Hrsg.), Wirtschaftsstrafrecht in der Praxis, Münster 2011

Strafrechtliche Risiken erkennen und vermeiden, in: Euroforum (Hrsg.), Rechtsfragen der IT-Sicherheit, Schriftlicher Management-Lehrgang in 10 Lektionen, Band 8. Düsseldorf 2006

Paradigmenwechsel im Recht der Beförderungserschleichung, § 265a Abs. 1, 3. Alt. StGB: Die normativ gebotene Umsetzung einer Entkriminalisierung des Schwarzfahrens, Bonn 2005

Zeitschriftenbeiträge

Rezension zu: Gerst, Zeugen in der Hauptverhandlung, in: StV 2017, S. 835

Das neue Steuerverkürzungsbekämpfungsgesetz - ein großer Wurf? Der Syndikus 2002, Ausgabe November, S. 48 ff. (gemeinsam mit Marcus Böttger)

zurück zur Übersicht

FOCUS SPEZIAL: Ihr Recht 2019

Quelle: Focus.de
VBB Rechtsanwälte ist im FOCUS-Ranking 2019 erneut unter den 50 Top-Wirtschaftskanzleien in Deutschland sowie unter den Top-Kanzleien für die Bereiche Wirtschaftsstrafrecht und Compliance. Häufig von Kollegen im Bereich des Strafrechts empfohlen werden hierbei die VBB-Partner Dr. Marcus Böttger, Dr. Hjalmar Mahn und Dr. Matthias Brockhaus.

VBB Rechtsanwälte wird – trotz ihrer Spezialisierung – wiederholt fachbereichsübergreifend als eine der 50 deutschen Top-Wirtschaftskanzleien bewertet.

Das FOCUS-Ranking 2019 basiert auf einer Befragung von 3.516 Inhouse-Juristen und 10.781 Anwälten von Wirtschaftskanzleien, die dazu aufgefordert waren, in 21 Rechtsbereichen Empfehlungen auszusprechen. Hierbei wurde VBB Rechtsanwälte sowohl fachübergreifend als auch im Bereich der Compliance-Beratung überproportional häufig von Kollegen aus dem Markt sowie im Bereich des Wirtschaftsstrafrechts überproportinal häufig von Mandanten empfohlen.