Rechtsanwälte

Dr. Matthias Brockhaus

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Strafrecht
Partner

Rechtsanwalt Dr. Matthias Brockhaus berät und vertritt Individualpersonen und Unternehmen in allen Bereichen des Wirtschafts- und Steuerstrafrechts, insbesondere im Vermögens-, Korruptions- und Kapitalmarktstrafrecht mit der Koordination und Verteidigung von Umfangsverfahren, auch in der Hauptverhandlung und Haftsachen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Vertretung im Bereich des Medizin- und Pharmastrafrechts sowie des Disziplinarrechts im Rahmen von berufsständischen Verfahren. Dr. Brockhaus berät in diesem Zusammenhang insbesondere private und kommunale Kliniken, Ärzte und Unternehmen aus der Pharmaindustrie. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Unternehmensverteidigung und (Compliance-)Beratung im Mittelstand sowie kommunalen Unternehmen, unter anderem im Bereich des Arbeits- und Arbeitsschutzstrafrechts sowie des AWG.

Parallel hierzu ist Dr. Brockhaus Autor zahlreicher Veröffentlichungen und Buchbeiträge im Wirtschafts- und Medizinstrafrecht sowie im Strafprozessrecht. Von 2009 bis Juni 2019 war er verantwortlicher Vertreter der Region Westen der Wirtschaftsstrafrechtlichen Vereinigung e.V. Ferner engagiert er sich als Lehrbeauftragter und Referent (derzeit u.a. für die FOM Hochschule für Oekonomie & Management an den Standorten Köln und Düsseldorf sowie die Justizakademie NRW, zuvor von 2006 bis 2012 bei der Fresenius Hochschule Köln). Dr. Brockhaus ist darüber hinaus aktives Mitglied im Rechtsausschuss der IHK für Essen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen. Aufgrund einer richterlichen Tätigkeit in der 2. Kammer des Anwaltsgerichts Düsseldorf verfügt er über eine besondere berufsrechtliche Expertise.

Beruflicher Werdegang
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Freien Universität Berlin, den Universitäten Potsdam und Wien sowie der University of Sydney
  • Juristischer Mitarbeiter der Australian-German-Lawyer Association (AGLA) in Sydney im Jahr 2002
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Doktorand am Lehrstuhl für Strafrecht mit Jugendstrafrecht und Kriminologie (Prof. Dr. Wolfgang Mitsch) der Universität Potsdam von 2003 bis 2006
  • Rechtsanwalt seit 2005, zunächst in der allgemeinen Strafverteidigung in Berlin
  • Promotion zum Dr. iur. mit rechtsvergleichender Arbeit im Strafrecht im Jahr 2006, ausgezeichnet mit dem Wolf-Rüdiger-Bub-Preis zur Förderung des juristischen Nachwuchses
  • Rechtsanwalt in der Kanzlei Wessing II Verjans im Jahr 2006
  • Rechtsanwalt in der Kanzlei VBB Rechtsanwälte seit Gründung im Oktober 2006, ab 2010 Leiter des Standortes Essen, seit 2013 Partner
  • Fachanwalt für Strafrecht seit 2010
  • Richter am Anwaltsgericht Düsseldorf seit 2017 sowie Mitglied des Präsidiums
Schwerpunkte
  • Arbeitsstrafrecht
  • Arzt- und Medizinstrafrecht
  • Kapitalmarktstrafrecht
  • Korruptionsstrafrecht
  • Zoll- und Außenwirtschaftsstrafrecht
Sprachen
  • Deutsch
  • Englisch
Mitgliedschaften
  • Deutscher Anwaltverein e.V.
  • Arbeitsgemeinschaft Strafrecht des DAV
  • Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des DAV
  • Strafverteidigervereinigung NRW e.V.
  • Wirtschaftsstrafrechtliche Vereinigung e.V. (WisteV)
  • Deutsche Strafverteidiger e.V.
Bücher & Buchbeiträge

Kommentierung der §§ 22-24 StGB (Versuch und Rücktritt), in: Leipold/Tsambikakis/Zöller (Hrsg.) AnwaltKommentar StGB (Heidelberger Kommentar), 3. Aufl. Heidelberg 2019

"Illegale Internal Investigations" (Kap. 29), in: Knierim/Rübenstahl/Tsambikakis (Hrsg.), Internal Investigations - Ermittlungen im Unternehmen, 2. Aufl. Heidelberg 2016

Die Übernahme von Strafverteidigungskosten, Geldstrafen, Geldbußen und Geldauflagen durch das Unternehmen unter Untreuegesichtspunkten, in: Ahlbrecht/Dann/H. Wessing/Frister/Bock (Hrsg.), Unternehmensstrafrecht, Festschrift für Jürgen Wessing zum 65. Geburtstag, München 2015

Medizin- und Pharmastrafrecht (Kap. 12), in: Böttger (Hrsg.), Wirtschaftsstrafrecht in der Praxis, 2. Aufl. Bonn 2015

Vermögensabschöpfung (Kap. 16), in: Böttger (Hrsg.), Wirtschaftsstrafrecht in der Praxis, 2. Aufl. Bonn 2015

Kommentierung der §§ 22-24 StGB (Versuch und Rücktritt), in: Leipold/Tsambikakis/Zöller (Hrsg.), AnwaltKommentar StGB (Heidelberger Kommentar), 2. Aufl. Heidelberg 2015

"Illegale Internal Investigations" (Kap. 26), in: Knierim/Rübenstahl/Tsambikakis (Hrsg.), Internal Investigations - Ermittlungen im Unternehmen, Heidelberg 2013

Untreue (Kap.3), in: Böttger (Hrsg.), Wirtschaftsstrafrecht in der Praxis, Münster 2011

Medizin- und Arzneimittelstrafrecht (Kap. 12), in: Böttger (Hrsg.), Wirtschaftsstrafrecht in der Praxis, Münster 2011

Kommentierung der §§ 22-24 StGB (Versuch und Rücktritt), in: Leipold/Tsambikakis/Zöller (Hrsg.), AnwaltKommentar StGB, 2011

Die strafrechtliche Dogmatik von Vorbereitung, Versuch und Rücktritt im europäischen Vergleich. Unter Einbeziehung der aktuellen Entwicklungen zur "Europäisierung" des Strafrechts. Hamburg 2006, zugl. Dissertation Potsdam 2006  (mit einer Zitierung des europäischen Modellvorschlages bei Hillenkamp, in: Leipziger Kommentar, 12. Aufl. 2007, vor § 22 Rn. 154)

Zeitschriftenbeiträge

Die Übernahme von Verteidigerkosten durch Dritte, StraFo 2019, S. 133-143

Der Schutz des Patientengeheimnisses und der ärztlichen Schweigepflicht, medstra 2019, S. 80-85

Die offene Frage: Sind Internal Investigations anwaltliche Tätigkeit? Die Nichtannahmebeschlüsse des BVerfG in Sachen VW/Jones Day und der zweite Blick, AnwaltsBlatt 2019/Heft 3, S. 156 = Anwaltsblatt Online 2019, S. 214-218

Strafvereitelung durch einen Verteidiger bei wissentlich falschen Angaben - zugleich eine Anmerkung zu BGH, Beschluss vom 08.08.2018 - 2 ARs 121/18, WiJ 2019/1, S. 12-17

Regelungsbedürftige Materien in einem zukünftigen „Gesetz über Interne Ermittlungen“, NZWiSt 2019, S. 1-10 (gemeinsam mit Folker Bittmann, Sybille v. Coelln, Christian Heuking)

Anzeigen oder nicht? Rechtssicherer Umgang bei Rezeptfälschungen, Deutsche Apotheker Zeitung 2018, S. 56-59 (Heft Nr. 34, 23.08.2018, 158. Jahrgang) mit einem Kommentar von Armin Edalat "Schweigend zuschauen", S. 59 (gemeinsam mit Markus Rohner)

Strafrechtliche Untreuerisiken wegen der Nicht-Geltendmachung zivilrechtlicher (Schadens-) Ersatzansprüche bei Bestehen einer „Schmiergeldabrede“ - Zugleich Anmerkung zu BGH, Urteil vom 18.01.2018 – I ZR 150/15, WiJ 2018, S. 82-87 (gemeinsam mit Sebastian Maiß)

Die schwierige Feststellung des Erlangten bei der Marktmanipulation in Form des „Scalpings“, ZWH 2016, S. 312-318 (gemeinsam mit Ines Ullrich) - besprochen von Gercke, wistra 2017, S. 185

Ungeahnte Möglichkeiten in Haftsachen - Eine Erinnerung an Art. 5 Abs. 5 EMRK, StV 2016, S. 678-681 (gemeinsam mit Ines Ullrich)

Praxistaugliche Änderungen zur Bekämpfung der Auslandskorruption? Kritische Anmerkungen zum Regierungsentwurf vom 21.01.2015, HRRS 2015, S. 218-223 (gemeinsam mit Marius Haak)

Zu der gerichtlichen Ermittlungspflicht im Zwischenverfahren, § 202 StPO, Anmerkung zu AG Gummersbach, Beschl. v. 15.10.2014 - 81 Ds 326/14, WiJ 2015, S. 76-78

Anmerkung zu LG Oldenburg, Beschluss vom 7.8.2014 - 1 Qs 279/14 (AMG §§ 96 Nr. 4, 72 Abs. 1, Einfuhr von Arzneimitteln über Drittstaaten), medstra 2015, S. 121-124 (gemeinsam mit Ines Ullrich)

Korruption im Gesundheitswesen - künftig strafbar! Schaffung eines Straftatbestandes ausschließlich für "Heilberufler", Der niedergelassene Arzt, 2/2015, S. 51

Der strafrechtliche Schadensbegriff in der Rechtsprechung des BGH - Risiken und Nebenwirkungen, ZMGR 2014, S. 22-28

Vertragsärzte-Korruption bleibt vorerst straffrei, Wirtschaftsmagazin für den Hautarzt 6/2013, S. 2 sowie div. Wirtschaftsmagazine des WPV-Verlages November/Dezember 2013 (Wirtschaftsmagazine für den Kinderarzt, Urologen, Frauenarzt, Nervenarzt und Orthopäden, jeweils in der Rubrik "Steuern & Recht")

Betrugsschaden bei der gewinnbringenden Weiterveräußerung von Klinikware, Anm. zu BGH, 5.7.2012, 5 StR 1/12, MedR 2013, S. 172-174

Widerruf der ärztlichen Approbation wegen gewerbsmäßigen Betruges zum Nachteil von KV und Krankenkassen, Anm. zu OVG Lüneburg v. 23.4.2012 - 8 LA 45/11, ZWH 2013, S. 28-29

Korruption bei Vertragsärzten: Folgen des Senatsbeschlusses vom 29.03.2012, Wirtschaftsmagazin für den Hautarzt 6/2012, S. 2 sowie div. Wirtschaftsmagazine des WPV-Verlages November/Dezember 2012 (Wirtschaftsmagazine für den Kinderarzt, Urologen, Frauenarzt, Nervenarzt und Orthopäden)

Tagungsbericht zur Vortrags- und Diskussionsveranstaltung: Aktuelle Entwicklungen im Korruptionsstrafrecht bei Vertragsärzten, 01.06.2012 in Recklinghausen, WisteV Journal (WiJ) 2012, Ausgabe 4, S. 273-275 (gemeinsam mit Patrick Teubner)

Keine Strafbarkeit von Kassenärzten wegen Bestechlichkeit, Anm. zu BGH v. 29.3.2012 - GSSt 2/11, ZWH 2012, S. 316 - 317

Rezension zu Podolsky/Brenner, Vermögensabschöpfung im Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren, StRR 2012, S. 256

Grundlegender Beschluss des BGH: Abrechnungsbetrug bei GOÄ-Leistungen, Wirtschaftsmagazin für den Hautarzt, 2012/4, S. 2 = Wirtschaftsmagazin für den Orthopäden, 2012/4, S. 19 u.a div. Wirtschaftsmagazine WPV-Verlag (Kinderarzt, Urologe, Frauenarzt und Nervenarzt)

GOÄ: Entscheidung zum Abrechnungsbetrug, Ärztliche Praxis Gynäkologie 2012, Heft 3, S. 34

Die Übernahme der Kosten für die Strafverteidigung durch das Unternehmen aus strafrechtlicher Perspektive, ZWH 2012, S. 169-174

Rezension zu Pasewaldt, Möglichkeiten und Grenzen strafrechtlicher Vermögensabschöpfung im Bereich der Markenpiraterie, WisteV Jounal (WiJ) 2012, Ausgabe 2, S. 150-152

Tagungsbericht zur WisteV-wistra-Neujahrstagung vom 20./21.01.2012 in Frankfurt am Main, WisteV Journal (WiJ) 2012, Ausgabe 2, S. 140-142

Vermögensabschöpfung: Nachweisanforderungen an den Arrestgrund bei Vermögensdelikten; zugleich Anmerkung zu OLG Frankfurt/M., Beschl. v. 2.3.2011 - 19 W 10/11, StRR 2011, S. 309

Konkurrenzen im Bußgeldverfahren, Anm. zu AG Suhl, Beschl. v. 21. 1. 2011 - 330 Js 21777/10 1 OWi, VRR 2011, S. 277

Vertragsärzte als Amtsträger? ZMGR 2011, S. 123-129 (gemeinsam mit Matthias Dann, Patrick Teubner, Michael Tsambikakis)

Korruptionsrisiken: Jetzt ist der BGH dran, Arzt & Wirtschaft, Ausgabe 5/2011, S. 34-35. Auch in der A&W-Online-Ausgabe vom 08.06.2011 verfügbar, die aktualisierte Version berücksichtigt auch bereits den Beschluss des BGH vom 05.05.2011(Az.: 3 StR 458/1)

Kein strafrechtliches Beweisverwertungsverbot: Risiken bei der Rechtshilfe aus der Schweiz, zugleich Anm. zu BVerfG, Beschl. vom 08.06.2010 - 2 BvR 432/07, StRR 2011, S. 147-149

Bestechlichkeit von niedergelassenen Ärzten: Unangenehme neue Entwicklungen in der Rechtsprechung, Wirtschaftsmagazin für den Hautarzt, 11-12/2010, S. 14

Im Auftrag der Krankenkasse: Der Vertragsarzt im Wettbewerb, wistra 2010, S. 418-422 (gemeinsam mit Matthias Dann, Patrick Teubner, Michael Tsambikakis)

Der Begriff des Beiseiteschaffens im Insolvenzstrafrecht, Anm. zu BGH 29.04.10 - 3 StR 314/09, NJW 2010, S. 2899-2900

Steuerhinterziehung kann Approbation kosten, Ärztliche Praxis - Neurologie und Psychatrie, Heft 07/2010, S. 35

Risiko Steuerhinterziehung: Widerruf der ärztlichen Approbation droht, Der niedergelassene Arzt 6/2010, S. 28

Aktuelle Entwicklungen in der Revisionsrechtsprechung - Veranstaltungsbericht 13. Strafverteidiger-Frühjahrssymposium Karlsruhe, NJW-aktuell 21/2010, S. 16 - 18

Urteil mit potenziell weitreichenden Folgen für Ärzte: Widerruf der Approbation nach Steuerhinterziehung - Unklarer Begriff der "Beharrlichkeit", Ophthalmologische Nachrichten (Zeitung für die Augenheilkunde) 05/2010, S. 24

Rezension zu Prütting, Fachanwaltskommentar Medizinrecht, 2010 - eine Anmerkung aus medizinstrafrechtlicher Sicht, WisteV-Med Nr. 2/2010, S. 57-60

Der niedergelassene Vertragsarzt als Beauftragter i.S.d. § 299 StGB - Anmerkung zu OLG Braunschweig, Beschl. v. 23.02.2010, Az.: Ws 17/10, WisteV-med Nr. 1/2010, S. 8-10 (gemeinsam mit Patrick Teubner)

Verdacht auf Bestechlichkeit - strafrechtliches Risiko nimmt zu, Deutsches Ärzteblatt 2010, S. 806 (gemeinsam mit Patrick Teubner)

Geltung des ne bis in idem Grundsatzes beim EU-Haftbefehl, zugleich Anm. zu OLG Stuttgart, EuGH-Vorlagebeschluss vom 29.06.2009 - 3 Ausl 175/08, StRR 2010, S. 158-160

Rezension zu Himmelreich/Bücken/Krumm, Verkehrsunfallflucht, Verteidigerstrategien im Rahmen des § 142 StGB. 5. Aufl. Heidelberg 2009. ZIS 2010, S. 88-89

Rezension zu Schubert, Katrin: Der Versuch - Überlegungen zur Rechtsvergleichung und Harmonisierung, Berlin 2005, Goltdammer's Archiv 2008, S. 184-186

Die Urkundenfälschung und die Straflosigkeit der "schriftlichen Lüge". Ein Erklärungsversuch aus historischer Sicht bis zum Reichsstrafgesetzbuch von 1871, ZIS 2008, S. 556-564

Die "inchoate offences" im englischen Strafrecht, ZStW 2007 (Bd. 119), S. 153-165

Die Pflichtenstellung kommunaler Mandatsträger in Aufsichtsräten öffentlicher Versorgungsunternehmen, NStZ 2007, S. 624-626 (gemeinsam mit André-M. Szesny)

Dreieckserpressung und Strafprozessrecht, JURA 2006, S. 311-317 (gemeinsam mit Anja Uhlig)

Die Europäisierung des Versuchs und Rücktritts im Wirtschaftsstrafrecht. Eine Untersuchung zu Art. 11 bis Corpus Juris 2000, ZIS 2006, S. 481-487

Vorträge

Vorlesung im Rahmen des Bachelor-Studiengangs (Business Administration / Steuern) Prof. Dr. Jörg Andres FOM Hochschule zu Verfahrensbezügen Steuer(straf)recht - Grundlagen, Düsseldorf, 20.05.2019

Unternehmensinterne Ermittlungen nach den „Jones Day“-Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts – Blick aufs Berufsrecht, Vortrags- und Diskussionsveranstaltung WisteV / Handelsblatt Media Group, Düsseldorf, 24.01.2019

Die Übernahme von Verteidigerkosten durch Dritte, Arbeitsgemeinschaft Strafrecht des DAV – 35. Herbstkolloquium, Köln, 09.11.2018

Fallstricke im Strafverfahren, Inhouse-Schulung bei einem der führenden deutschen Rechtsschutzversicherer, Düsseldorf, 25.09.2018

Compliance-Risiken im Klinikalltag, Inhouse-Schulung für Klinikdirektoren, Essen, 12.09.2018

Der Schutz des Patientengeheimnisses und der ärtzlichen Schweigepflicht, StPO-Nordseetreffen Deutsche Strafverteidiger e.V., Varel, 08.09.2018

Praxis Unternehmensstrafrecht Ruhr – Begrüßung und Einführung, Vortrags- und Diskussionsveranstaltung WisteV, Essen, 13.06.2018

Vorlesung im Rahmen der Veranstaltung Besteuerung von Bewertungsvorgängen Prof. Dr. Jörg Andres FOM Hochschule, 26.05.2018, Köln

Erste Interpretationen Antikorruptionsgesetz, Workshop Krankenhaus – Kanzlei Bregenhorn-Wendland, Düsseldorf, 05.07.2017

Problemfälle bei Kooperationen – aus strafrechtlicher Sicht (§§ 299a, b StGB), Workshop Krankenhaus – Kanzlei Bregenhorn-Wendland, Düsseldorf, 05.07.2017

Seminar zum Arztstrafrecht, Universität Potsdam, Sommersemester 2017 (gemeinsam mit Prof. Dr. Wolfgang Mitsch)

Strafrecht – Auslandskorruption (Ri/StA), Justizakademie NRW, Recklinghausen, 11.01.2017

Das Middelhoff-Urteil – Was erwartet Manager in Deutschland?, IHK Ruhr Rechtsausschuss, Essen, 12.12.2016

Korruption & Gesundheitswesen. Was wirklich relevant ist, 5. VBB Praxisforum, Düsseldorf, 30.11.2016

Erste Interpretationen Antikorruptionsgesetz, Gynäkologentag Mecklenburg-Vorpommern, Warnemünde, 08.10.2016

Wirtschaftsstrafrecht und Compliance in der Immobilienwirtschaft, Breakfast Briefing Dentons, Frankfurt am Main, 09.06.2016

Das Middelhoff-Urteil - Was erwartet Manager in Deutschland?, RST-Zukunftsforum, Essen, 11.02.2015

Strafrecht – Auslandskorruption (Ri/StA), Justizakademie NRW, Recklinghausen, 08.01.2015

Strafrechtliche Haftungsrisiken in der Immobilienwirtschaft, Frauen in der Immobilienwirtschaft e. V. / BDO, Frankfurt am Main, 11.07.2014

Vermögensabschöpfung in der Praxis. Aktuelle Entwicklungen, Fortbildungsveranstaltung des Bonner AnwaltVerein e.V., Bonn, 07.10.2013

Ein neuer "Ärzte-Korruptionsstraftatbestand" (§ 307 c SGB V-E), VBB Webinar, Düsseldorf, 19.09.2013

Strafrecht – Auslandskorruption (Ri/StA), Justizakademie NRW, Recklinghausen, 05.07.2013

Der Schadensbegriff in der Rechtsprechung des BGH – Risiken und Nebenwirkungen, 13. Frühjahrstagung der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des DAV, München, 12.04.2013

Aktuelle Entwicklungen im Korruptionsstrafrecht bei Vertragsärzten – Moderation, Vortrags- und Diskussionsveranstaltung der Justizakademie NRW und der WisteV, Recklinghausen, 01.06.2012

Wirtschaftsstrafrecht, Blockvorlesung German Graduate School of Management and Law, Heilbronn, 30.05.2012 (gemeinsam mit Marcus Böttger)

Vermögensabschöpfung in der Praxis. Aktuelle Entwicklungen, Fortbildungsveranstaltung Strafverteidigervereinigung NRW, Duisburg, 25.01.2012

Ermittlung und Verfolgung von Kapitalmarktdelikten - aktuelle Entwicklungen, Begrüßung und Einführung, Vortrags- und Diskussionsveranstaltung WisteV / Börse Düsseldorf, Düsseldorf, 18.10.2011

Arbeitnehmerentsendegesetz - Risiko, Verfolgungspraxis und Risikomanagement, Begrüßung und Einführung, Vortrags- und Diskussionssveranstaltung WisteV, Düsseldorf, 30.04.2010

Gewinnabschöpfung, Zurückgewinnungshilfe und dinglicher Arrest, Seminar DeutscheAnwaltAkademie, München, 27.11.2009

Einführung Wirtschafts- und Steuerstrafrecht, Vorlesung Hochschule Fresenius, Köln, vom Wintersemester 2006/2007 bis zum Sommersemester 2012 (gemeinsam mit Marcus Böttger)

Sonstiges

Der EuGH und die Arbeitszeiterfassung – Gedanken aus Compliance-Sicht, Vangard-Blog vom 27.06.2019 (gemeinsam mit Sebastian Maiß)

Was darf ein Betriebsrat verdienen?, zitiert in der FAZ vom 13.06.2019

Editorial zur 4. Ausgabe der WiJ 2017 (November 2017)

Der neue § 299a StGB und das Partnerfactoring, ZWL Zahntechnik Wirtschaft Labor, Ausgabe 4/16, S. 16-17

Stellungnahme der Wirtschaftsstrafrechtlichen Vereinigung e.V. zum Referentenentwurf "Reform der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung", WiJ 2016, S. 175-196 und online BMJV (gemeinsam mit Folker Bittmann, Sarah Landsberg, Patrick Müller-Sartori, Christian Rosinus, Markus Rübenstahl, Gundula Seeger, Sohre Tschakert)

WisteV-Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung der Korruption im Gesundheitswesen, WiJ 2015, S. 176-196 sowie des BMJV online im Gesetzgebungsverfahren (gemeinsam mit Folker Bittmann, Markus Rübenstahl, Kathie Schröder, Michael Tsambikakis)

Straftatbestand wird wohl kommen: Vertragsärzte-Korruption bleibt vorerst straffrei, Der niedergelassene Arzt Online vom 16.12.2013

Pharma-Marketing: strafbar? Biermann-Medizin Online vom 27.07.2011

Risiko Steuerhinterziehung - Widerruf der ärztlichen Approbation droht, Biermann-Medizin Online vom 16.04.2010

Beitrag zum europäischen Versuchsstrafrecht (Dissertationsbesprechung), in: Pantz (Hrsg.), Jahrbuch Rechtswissenschaft - summa cum laude, Darmstadt 2006, S. 242

 

Sekretariat:
Frau Michaela Schenda
Tel: +49 201 36 44 51 12
Fax: +49 201 36 44 51 11
Kontaktkarte herunterladen
Standort Essen:
Rüttenscheider Straße 2
45128 Essen